Förderungen

IV. Konzert „Junge Talente zu Gast in der Villa“

22.07.2018

IV. Förderkonzert „Junge Talente zu Gast in der Villa“

Vladimir Sidorov aus Russland spielte am Klavier Werke von W. A. Mozart, J. Brahms, M. Ravel, S. Rachmaninov, L. v. Beethoven, R. Schumann und S. Prokofiev.

Vladimir Sidorov, geb. 1995 in Jekaterinburg, Russland, wurde in eine Musiker-Familie geboren. Sein Vater ist Professor für Flöte am Ural State Conservatory und verdienter Künstler der Russischen Föderation. Seine Mutter ist Korrepetitorin und Lehrerin für Klavier.
Seinen ersten Musikunterricht erhielt Vladimir im Alter von fünf Jahren, mit sieben Jahren wurde er in die Schule für begabte Kinder in seiner 
Heimatstadt immatrikuliert.
Im Alter von 11 Jahren war seine Zuneigung zur Musik plötzlich abgekühlt, sodass er fast aus der Schule ausgeschlossen worden wäre. Drei Jahre lang ging er nicht mehr an das Klavier und spielte nur Kontrabass, aber dann war er von romantischer Musik so beeindruckt, dass er wieder zum 
Klavierspiel zurückfand.
Mit großem Erfolg trat er in Jekaterinburg auf, bekam gleich den ersten Preis beim internationalen Wettbewerb und zudem die Mäzenprämie 
der Stadt.
Mit 16 Jahren zog er nach Moskau um und studierte an der Musikfachschule „Schwestern Gnesins“ in der Klasse des Dekans der Klavierabteilung.
Im Jahr 2014 kam er nach Deutschland an die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber, Dresden, um bei Prof. Arkadi Zenziper sein Studium fortzusetzen.